GMS Global Media Services und Thing Technologies verlegen Hauptsitze nach Hattersheim

GMS errichtet auf dem ehemaligen Gelände „Gute Karte Horn“ in direkter Nähe zum Bahnhof Hattersheim den neuen Unternehmenshauptsitz. Das auf innovative Medientechnik, Unified Communication und Smart Building Lösungen spezialisierte Unternehmen plant ein umfassend digitalisiertes Gebäude, welches den neuesten Standards eines „Smart Building“ entspricht.

Neuer Hauptsitz in Hattersheim, Entwurf Schneider + Schumacher Architekten

Neuer Hauptsitz in Hattersheim, Entwurf Schneider + Schumacher Architekten

 

Als weiterer Nutzer wird Thing Technologies mit GMS in die neue Immobilie einziehen. Das Start-up, welches aktuell noch in Bad Homburg beheimatet ist, bietet eine führende Plattform für intelligente Gebäude.

THING TECHNLOGIES stattete Cube in Berlin aus

Die Thing-it Plattform ist in diversen führenden „Smart Buildings“ im Einsatz, u.a. im Cube in Berlin (siehe Pro Sieben/Galileo Beitrag). Diese Plattform wird auch das digitale Herzstück des neuen Gebäudes in Hattersheim werden. Mit einer Mischung aus innovativer IoT-Sensorik und intelligenter Gebäudetechnik werden dann verschiedene Nutzungsszenarien ermöglicht, die vor allem auf das Wohlbefinden der Nutzer im Gebäude abzielen aber auch ein Höchstmaß an Energieeffizienz gewährleisten.

Baubeginn noch in diesem Sommer

Der Baubeginn ist im Sommer 2021 geplant und die Bauzeit wird ca. 24 Monate benötigen. Auf dem ca. 2.700 qm großen Grundstück in der Lindenstraße sollen neben Büroflächen und Showroom auch ein Co-Living Konzept sowie Logistikflächen untergebracht werden. Mit dem architektonischen Entwurf wurde das renommierte Architekturbüro Schneider + Schumacher aus Frankfurt am Main beauftragt.

Innovative Ideen führen zu neuen Geschäftsmodellen

„Das neue Gebäude soll nicht nur die langfristige Heimat für unser Unternehmen werden, wir haben den Anspruch, im gesamten Gebäude unsere innovativen Technologien zu einem umfassenden Nutzererlebnis zu verbinden. Die technologische Unterstützung moderner Büro- und Arbeitswelten ist unser Geschäftsmodell“, sagt Tobias Enders, Geschäftsführer der GMS. „Ein großen Kompliment gilt den Verantwortlichen der Stadt Hattersheim. Wir haben uns bei der Standortsuche in Hattersheim nicht nur kompetent betreut, sondern vor allem auch herzlich willkommen gefühlt – das macht den Unterschied aus.“

Bürgermeister Schindling (mitte) mit Marc Gille (links) und Tobias Enders bei der offiziellen Pressekonferenz in Hattersheim

Bürgermeister Schindling (mitte) mit Marc Gille (links) und Tobias Enders bei der offiziellen Pressekonferenz in Hattersheim

 

OB Schindling: Hier entsteht das digitalste Gebäude Deutschlands

Auch Bürgermeister Klaus Schindling zeigt sich sehr zufrieden. „Mit der Ansiedlung dieser beiden zukunftstechnologischen Unternehmen setzen wir unseren Weg zur „Digital City“ erfolgreich fort. Ich bin hocherfreut, dass GMS und Thing Technologies ihren Hauptsitz hier nach Hattersheim verlegen. Beide Unternehmen werden in ein intelligentes und zukunftsweisendes Gebäude einziehen, das auch architektonisch eine Bereicherung für unsere Gewerbelandschaft darstellen wird. Zudem werden mit diesem Gebäude in Hattersheim neue Maßstäbe beim Bau von Gewerbeimmobilien gesetzt. Denn hier entsteht das digitalste Gebäude Deutschlands“, so Bürgermeister Klaus Schindling.

Der erste Schritt zu uns (und dem Start Ihres Projektes) ist leicht: