Die perfekte Beleuchtung für Videokonferenzen

Die perfekte Beleuchtung für Videokonferenzen - Feature
Bild: Pixels Hunter / Adobe Stock

 

Für Videokonferenzen spielt die Beleuchtung eine wichtige Rolle. Neben der Sprachverständlichkeit und Akustik ist die Beleuchtung ein weiteres wichtiges Thema für die perfekte Videokonferenz. Auch in der Fotografie und im Film ist die Beleuchtung ein bestimmendes Thema. Wir haben in diesem Blog die wichtigsten Tipps für die Optimierung der Beleuchtung im Videokonferenzraum zusammengestellt.

Inhalt:

 

Wichtige Aspekte für die Verbesserung der Beleuchtung für Videokonferenzen

Gegenlicht vermeiden

Nicht nur die Auswahl der richtigen Beleuchtung ist entscheidend. Zunächst ist besonders wichtig, welche Lichtquellen aus dem Videokonferenzraum ferngehalten werden müssen. Das größte Problem verursacht Gegenlicht ¬– also eine Lichtquelle, die direkt gegenüber der Videokonferenzkamera auftritt. Hier ist bei der Ausstattung des Meetingraumes mit Medientechnik und dem Videokonferenzsystem besonders auf Fenster zu achten. Sofern ein Fenster direkt gegenüber der Videokonferenzkamera ist, sollte die maximale Einstrahlung der Sonne geprüft werden. Bei einer Nord-Ausrichtung sicher weniger problematisch. Eine südliche Ausrichtung kann aber – je nach Jahreszeit – zu einer starken Einstrahlung von Gegenlicht in der Videokonferenz führen. Das Ergebnis des Gegenlichtes ist, dass die Videokonferenzkamera das Bild nicht mehr erfassen kann. Personen im Meetingraum werden nur noch als dunkle Schatten dargestellt. Gegenlicht lässt sich natürlich bei manchen Meetingräumen nicht vermeiden. Daher ist eine passende Verdunkelung notwendig. Hier bieten sich zum Beispiel auch Vorhänge an. Neben dem Effekt der Verdunkelung wirken Vorhänge auch positiv für die Raumakustik. Alternativ hilft auch der außenliegende Sonnenschutz oder andere Jalousien.

Keine seitliche Einstrahlung

Nicht ganz so problematisch wie Gegenlicht, aber trotzdem zu vermeiden, ist die seitliche Einstrahlung in das Videokonferenzkamerabild. Hier können Sie dieselben Verdunklungsmaßnahmen nutzen wie beim Gegenlicht. Die seitliche Einstrahlung führt dazu, dass das Videokonferenzsystem das Kamerabild nur noch teilweise erfassen kann. Die Gesichter der Teilnehmer sind dann auf der einen Seite sehr hell und auf der anderen Seite durch einen langen Schatten nicht mehr im Bild für die virtuellen Teilnehmer sichtbar. Von seitlichem Lichteinfall können auch die Kollegen im Meetingraum gestört werden. Das Ergebnis ist eine schlechtere Videokonferenz und Mitarbeiter, die sich in Meetings unwohl fühlen. Generell werden für das Wohlbefinden auch regelmäßige Pausen empfohlen, in denen Mitarbeiter gerne auch „Tageslicht tanken“ können.

Die perfekte Beleuchtung für Videokonferenzen - Vielleicht nicht ganz optimal
Bild: Artem / Adobe Stock

Die Position der Beleuchtung im Konferenzraum

Wenn Sie die störenden Lichtquellen im Meetingraum beseitigt haben, können Sie sich der Auswahl der perfekten Beleuchtung im Meetingraum widmen. Schauen wir uns zuerst die optimale Position der Beleuchtung an. Aus Fernsehstudios kennt man den Einsatz vieler Leuchten mit verschiedenen Winkeln. So wird die Schattenbildung im Gesicht der Sprecher vermieden. Das Konzept im TV-Studio ist auch als Dreipunktbeleuchtung bekannt. Ein ähnliches Konzept sollte auch in einem für Videokonferenzen optimierten Konferenzraum angewendet werden. Da der Nachbau einer TV-Studio-Beleuchtung im Konferenzraum meist nicht möglich ist, kommen im Konferenzraum spezielle Leuchten zum Einsatz. Diese werden in der Regel an der Decke montiert oder als Stehleuchten eingesetzt.

Weiches und diffuses Licht

Die Leuchten im Konferenzraum sollten ein weiches und diffuses Licht erzeugen. Hier bieten sich Leuchten an, die sowohl mit direktem aber auch mit indirektem Licht arbeiten. Auch breite LED-Panels können weiches Licht mit einer großen Streuung erzeugen. Der Vorteil des weichen und indirekten Lichtes ist die geringere Schattenbildung. Die Teilnehmer in der Videokonferenz sind dann deutlich besser sichtbar. Außerdem werden unschöne „Spots“ in den Gesichtern oder auf den Köpfen der Teilnehmenden vermieden. Bei ausschließlich direktem Licht von oben wirken Teilnehmer außerdem schnell „glänzend“ auf der hohen Stirn.
Das Prinzip des weichen Lichtes kennen viele Anwender auch von den beliebten Ringlichtern aus dem Homeoffice, um sich perfekt für die Zoom Meetings auszuleuchten.

Die perfekte Beleuchtung für Videokonferenzen - Weiches Licht
Bild: Archidea Photo / Adobe Stock

Die richtige Farbtemperatur für Videokonferenzen

Auch die Farbtemperatur bzw. Lichtfarbe sollten bei der Beleuchtung im Konferenzraum einstellbar sein. Die Farbtemperatur wird in Kelvin (K) angegeben. Ein hoher Wert an Kelvin bedeutet, dass das Licht sehr blau wirkt. Ein niedriger Kelvin-Wert wirkt eher orange. Die Skala geht bis ca. 12.000 Kelvin. Für Videokonferenzräume empfehlen wir einen Wert von ca. 4.500 bis 5.500 Kelvin. Damit wird in der Regel eine natürliche Farbtemperatur erreicht, die trotzdem eine gute Sichtbarkeit der Teilnehmer ermöglicht. Die Einstellung der Leuchten sollte aber bei der Inbetriebnahme des Videokonferenzsystems nach den Gegebenheiten des Meetingraumes und auch den Vorlieben der Nutzer erfolgen.

Verbindung von Beleuchtung und Medientechnik

Für einen professionellen Meetingraum ist die Verbindung der Beleuchtung mit der Medientechnik ratsam. Über eine Mediensteuerung kann nicht nur die Medientechnik gesteuert werden. Auch die Beleuchtung und die Jalousien lassen sich einbinden. So können perfekte Voreinstellungen für die jeweilige Anforderung gewählt werden. Bei der Auswahl des „Pre-Sets: Videokonferenz“ fahren die Jalousien herunter, die Beleuchtung wird optimal eingestellt und die Videokonferenzkamera wählt die passende Ausrichtung. Die Nutzer des Meetingraumes profitieren so von einer einfachen Bedienung und können sich voll und ganz auf die perfekte Videokonferenz freuen.

 

Suchen Sie einen Partner, der Ihnen nicht nur aus dem Katalog verkauft, sondern auch konkrete Analysen anfertigt? Kontaktieren Sie uns noch heute: