Modulare Videokonferenzsysteme von Lenovo

Modulare Videokonferenzsysteme von Lenovo
ThinkSmart Hub (Bild: Lenovo)

 

Lenovo ist schon lang über sein Image als Laptophersteller fürs Business hinausgewachsen: Seit einigen Jahren ist Lenovo mit dem ThinkSmart Hub 500 als fester Hersteller im Bereich der Microsoft Teams Rooms und Zoom Raumsysteme etabliert.

Inhalt:

 

Es folgten weitere Produktinnovationen mit der ThinkSmart Cam, einer intelligenten Kamera für Videokonferenzen sowie der ThinkSmart Bar, eine Soundbar und Erweiterungsmikrofone für professionelle Meetingräume.

Lenovo ThinkSmart Core

Das Portfolio zur innovativen Ausstattung von Konferenzräumen wurde nun mit dem ThinkSmart Core sowie dem zugehörigen Controller abgerundet. Der ThinkSmart Core ist ein leistungsfähiger UCC-Rechner und bildet somit das Herzstück der Lenovo Videokonferenz-Lösung. Mit verschiedenen Ein- und Ausgängen bietet der ThinkSmart Core eine perfekte Möglichkeit, um weitere Peripherie-Geräte aus dem Hause Lenovo anzuschließen. Der ThinkSmart Core bildet gemeinsam mit dem Controller, der ThinkSmart Cam und der ThinkSmart Bar eine sehr attraktive Gesamtlösung für jegliche Größe an Meetingräumen.

 

Lenovo ThinkSmart Core
Lenovo ThinkSmart Core (Bild: Lenovo)

Modulare Videokonferenz-Lösung

Aber auch die Geräte anderer Hersteller können problemlos an den ThinkSmart Core angeschlossen werden. Hier gibt es bereits Referenz-Designs mit den Produkten von Jabra oder auch der Bose Videobar VB1. Über die verschiedenen USB- und HDMI-Ein- und Ausgänge ist auch die Integration hochwertiger Medientechnik für sehr anspruchsvolle Konferenzräume möglich. Lenovo hat dazu eine Partnerschaft mit dem Hersteller Extron, einem Unternehmen für Mediensteuerungen und Signalmanagement, etabliert. Die Lenovo Lösungen können dadurch für ein ganzheitliches Bedienerlebnis der Medientechnik und weiterer Raumfunktionen nahtlos eingebunden werden.

Lenovo ThinkSmart Controller

Der Lenovo ThinkSmart Controller wird direkt mit dem ThinkSmart Core verbunden und bildet die Bedienoberfläche für den Anwender. Das 10“ große Touchdisplay im 16:10 Format erlaubt eine intuitive Bedienung der Videokonferenzen. Der ThinkSmart Controller hat ein ansprechendes Design mit einem entspiegelten Display und unterstützt Multi-Touch (10 Finger). Zudem sind Anwesenheitssensoren im Controller integriert, um weiteren Komfort bei der Nutzung, aber auch einen optimierten Energieverbrauch zu ermöglichen. Durch die vollständige Zertifizierung durch Microsoft und Zoom kann so die komfortable „One-Button-to-join“-Funktion genutzt werden. Dabei wird das Lenovo Raumsystem einfach in das Teams- oder Zoom-Meeting eingeladen. Der Nutzer kann dann mit einem Klick auf das Touchpanel an der Videokonferenz teilnehmen.

BYOD- & BYOM-Funktion

Somit hat Lenovo nun ein modulares Videokonferenzsystem für alle gängigen Konferenzraumgrößen. Der Lenovo ThinkSmart Core kann natürlich weiterhin für die native Nutzung als Microsoft Teams Room (MTR) bzw. Zoom-Raumsystem genutzt werden. Darüber hinaus ist nun aber auch die sogenannte Bring-Your-Own-Device bzw. Bring-Your-Own-Meeting-Funktion unterstützt. Das bedeutet, dass der Nutzer einfach die gewünschte Videokonferenzplattform auf seinem eigenen Gerät (z. B. Laptop) in den Konferenzraum bringt. Er verbindet sich dann mit der Medientechnik des Lenovo Videokonferenzsystems und nutzt die professionelle Umgebung für sein Meeting. Dabei kann jede am Markt verfügbare Videokonferenz-Plattform zum Einsatz kommen (z. B. Cisco Webex, Google Meet oder Go-to-Meeting).

 

Lenovo ThinkSmart View
ThinkSmart View (Bild: Lenovo)

Remote Professional Service

Die Vorteile der Lenovo-Lösung liegen natürlich in einer intuitiven Bedienung und der hohen technischen Betriebssicherheit. Zudem sichert Lenovo die Geräte mit einem Remote Management und einer 3 Jahre Premium Support Reparaturgarantie ab. Schon in der Integrationsphase kann der professionelle Lenovo Service sehr hilfreich sein. Es besteht die Möglichkeit zur Unterstützung bei der Einbindung der Lenovo Videokonferenzsysteme in die IT-Netzwerkumgebung des Kunden und die benötigten Geräte-Accounts können konfiguriert werden. Im Betrieb unterstützt der Remote Service bei Software-Updates, Raum-Umzügen oder aber mit regelmäßigen Health Checks, um die Betriebsbereitschaft zu gewährleisten.

Was schließen wir daraus?

Mit den neuen Lenovo Geräten, ThinkSmart Core und ThinkSmart Controller, trifft Lenovo genau die Anforderungen der Kunden, wenn es um professionelle Videokonferenzen geht. Hier sind vor allem die mittleren und größeren Konferenzräume im Fokus. Für kleinere und einfache Meetingräume ist der Lenovo ThinkSmart Hub als „All-in-One-Lösung“ eine gute Wahl. Bei höheren Anforderungen an Akustik, Sprachverständlichkeit, Features und Design sind die neuen Lenovo ThinkSmart Bundles rund um den Core und Controller eine ideale Wahl. All diese Eigenschaften machen die modularen Videokonferenzlösungen natürlich auch für globale Roll-Outs extrem interessant.

 

Suchen Sie einen Partner, der Ihnen nicht nur die Wünsche von den Augen abließt, sondern auch nützliche Vorschläge macht? Kontaktieren Sie uns noch heute: